© Peer Frings - Fotolia.com

Sehenswürdigkeiten in:

   Afrika
 Aruba Staudamm Kenia
 Pongara Nationalpark Gabun
 Maputo Elephant Reserve
 Ponto do Ouro Mosambik
 Macaneta Mosambik
 Turkana-See Kenia
 Laikipia Naturschutzgebiet
 Marsabit Nationalpark
 Mount Elgon Nationalpark
 Ruinen Kenia
 Felsmalereien Twyfelfontein
 Lyderitz in Namibia
 Nationalpark Plateaux Bateke
 Macrorie House Pietermaritzburg
 versteinerter Wald Khorixas

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

 

 

 
Sehenswürdigkeiten in Afrika - der versteinerte Wald bei Khorixas in Namibia

 

Khorixas ist für Touristen als Ort nicht besonders interessant, gibt es doch nur einige Läden und Tankstellen. Meist fahren die Touristen in das schöne staatliche Khorixas Rest Camp weiter und besuchen von da aus die außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung um Khorixas.

 

 

 
Eine besondere Sehenswürdigkeit ist der versteinerte Wald. Um dahin zu kommen fährt man in westlicher Richtung von Khorixas in Richtung C39. Nach rund 40 Kilometern kommt man zum Parkplatz direkt am Nationaldenkmal Versteinerter Wald und kann von da aus ein über 60 ha großes, weitläufiges Gelände besuchen.

 

An die fünfzig fossilen Baumstämme von uralten Nadelhölzern verteilen sich über das Areal und sind um die 260 Millionen Jahre alt! Sehr gut kann man an den Stämmen die Jahresringe und die Rinde erkennen. Leider wurden nie die dazugehörenden Äste oder Wurzeln gefunden. Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Bäume bei einer extremen Flut entwurzelt und an diese Stelle gespült wurden. Millionen Jahre bedeckten Schlamm und Flusssand die Stämme, sodass sie nicht vermodern konnten.

 

Die angehäuften Steinmassen über den fossilen Baumstämmen veränderten sich durch Erosion und wurden zum Teil im Laufe der Zeit wieder abgetragen. Heute kann man die versteinerten Baumstämme gut sehen. Bedenkt man das Alter der versteinerten Stämme, ist die Faszination dieser Sehenswürdigkeit umso größer und gehört auf den Besuchsplan jeder Namibia-Reise. Führungen durch das Gebiet, das übrigens eingezäunt ist, sind möglich. Gegen ein Entgelt führen Einheimische die Touristen zu den schönsten Stellen.

 

Im Versteinerten Wald kann man auch einige Exemplare der Welwitschie finden. Die ungewöhnliche Pflanze, die vom österreichischen Botaniker Friedrich Welwitsch 1859 entdeckt wurde, kann mehrere hundert Jahre alt werden, man vermutet sogar ein Alter von bis zu 2000 Jahren. Trotz allem hat die monumentale Pflanze nur ein Blattpaar. Der Versteinerte Wald mit seinen uralten Baumstämmen und den Wappenpflanzen Namibias, den Welwitschias, ist ein Muss für jede Namibia-Tour.