© Peer Frings - Fotolia.com

Sehenswürdigkeiten in:

   Afrika
 Aruba Staudamm Kenia
 Pongara Nationalpark Gabun
 Maputo Elephant Reserve
 Ponto do Ouro Mosambik
 Macaneta Mosambik
 Turkana-See Kenia
 Laikipia Naturschutzgebiet
 Marsabit Nationalpark
 Mount Elgon Nationalpark
 Ruinen Kenia
 Felsmalereien Twyfelfontein
 Lyderitz in Namibia
 Nationalpark Plateaux Bateke
 Macrorie House Pietermaritzburg
 versteinerter Wald Khorixas

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

 

 

 
Sehenswürdigkeiten in Afrika - das Macrorie House in Pietermaritzburg in Südafrika

 

Pietermaritzburg ist die Verwaltungshauptstadt in der Region Kwa-Zulu-Natal im Osten Südafrikas. Von den Buren einstmals gegründet, steht die Stadt heute im Zeichen des britischen Kolonialstils. Die britischen Konquistadoren eroberten die Stadt im Jahre 1843 und daher erinnern viele Sehenswürdigkeiten heute noch an die britische Krone. Die typischen roten Backsteinhäuser sowie die gepflegten Gärten und Parks geben dem Gast Ruhe und Beschaulichkeit. Touristen bietet die Stadt eine Menge an sehenswerten Gebäuden wie das Colonial Building oder die City Hall.

 

 

 
So findet der Besucher im Macrorie House ein wunderschönes Museum. Das im viktorianischen Stil erbaute Haus war die ehemalige Residenz in den Jahren 1869 bis 1891 des Bischofs Macrorie. Es gilt als nationales Monument. Ausgestellt sind Gegenstände der dort im 19. Jahrhundert lebenden Familien. Alle Exponate sind noch sehr gut erhalten und lassen Rückschlüsse auf die finanzielle Situation der Bewohner. Es handelte sich hierbei offensichtlich um sehr wohlhabende Leute, was die Gegenstände auch aussagen.

 

Edle Intarsien-Tische aus dunklem Mahagoni mit prunkvollen Schnitzereien erzählen eine Geschichte aus der Vergangenheit. Typisch sind auch die Stühle und Anrichten, der damaligen Zeit angepasst, die schwer und massig aussehen. Gigantische Leuchter mit ihren unzähligen Kristallen hängen von den Stuckdecken herab. Im Schlafzimmer steht ein riesiges Bett mit Baldachin und den üblichen Vorhängen aus Brokat. Auch diese Textilien sind noch sehr gut erhalten. Das Bett ist mit einer herrlich bestickten Brokatdecke bedeckt. In einem Zimmer findet der Besucher die prächtig ausgestattete Miniatur-Kapelle von Bischof Macrorie. Inmitten dieser Kapelle erhebt sich ein holzgeschnitzter Altar aus dunklem Palisanderholz, von bezaubernden bunten Zierpflanzen umgeben.

 

Zu finden ist das Macrorie Haus in der Nähe des Bahnhofs in der Loop Street 11. Die Besuchszeiten sind dienstags bis freitags in der Zeit von 9:00 bis 13:00 Uhr und sonntags von 11:00 bis 16:00 Uhr. Samstags ist das Museum geschlossen.