© Peer Frings - Fotolia.com

Sehenswürdigkeiten in:

   Paris
 Bibliotheque
 Centre Pompidou
 Champs Elysees
 Cite des Sciences
 Eifelturm
 Freiheitsstatue
 Hotel de Ville
 Invalidendom
 Katakomben
 La Madeleine
 Louvre
 Moulin Rouge
 Notre Dame
 Opera Garnier
 Pantheon
 Pere-Lachaise
 Sacre Coeur
 Triumphbogen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

 

 

 
Sehenswürdigkeiten in Paris - die Katakomben

 

Die Katakomben von Paris sind aus einem Abbau von Lehm und Ton sowie Stein entstanden. Aus dem Material wurden Gebäude gebaut. Der ganze Abbau wurde über einen Zeitraum von mehr als 2000 Jahren betrieben. Erst seit etwa 12. Jahrhundert aber wurde aus dem Abbau ein Bergbau, indem das Material aus Tiefen von bis zu 35 Metern abgebaut wurde.

 

 

 
Heute besteht ein sehr großes Netz an unterirdischen Verbindungen unterhalb von Paris mit einer Länge von etwa 300 km Länge. Der Abbau zog in der Vergangenheit Konsequenzen nach sich, weshalb schon im 17. Jahrhundert erste Maßnahmen gegen den Verfall und Einfall von Gebäuden und Straßen ergriffen werden mussten. Erst im 18. Jahrhundert wurde begonnen, den Bergbau nach und nach zu schließen. Zusammen mit dem Problem, dass immer mehr Mensch aufgrund von Hungersnöten und Seuchen starben, entschloss man sich für die Lösung, dass die unterirdischen Gänge als Beinhäuser genutzt werden. Noch heute können in Führungen die Gebeine und Schädel, die dort gelagert sind, angesehen werden.

 

Die Katakomben sind frei zugänglich, allerdings nur ein kleiner Teil davon. Die Gebeine wurden auch auf eine dekorative und ansehnliche Art gestapelt und liegen nicht einfach herum. Ein anderer Teil wird für Versorgungsleitungen genutzt und steht der Öffentlichkeit nicht zur Verfügung. Die Banque de France nutzt ein Abteil der Katakomben für sich, um die Goldvorräte Frankreichs dort zu lagern. Die Katakomben sind aber sicherlich ein absolutes Muss für jeden Touristen, der zum ersten Mal in der Stadt ist und sich auch die unterirdische Seite von Paris nicht entgehen lassen sollte.